FAQ

Wie soll ich den Minichef Brei zubereiten?

Den Brei auf ca. 40 Grad erwärmen (lauwarm). Dies geht am schonendsten im Backofen (Brei in einer Schlale bei 150 Grad erhitzen), alternativ auch in der Pfanne. Danach 1-2EL Öl (zB. Rapsöl) dazugeben damit die Vitamine «wirken». Zum Schluss kräftig umrühren, so wird die Wärme überall gleichmässig verteilt. Und loslöffeln.

Man kann den Minichef Brei unterwegs auch gut kalt geben

Wann und wie soll ich mit dem Brei starten?

Jedes Kind ist anders. Du kannst mit dem Brei zwischen Ende des 4ten und 6ten Monats starten. Zum Start wird etwas süsses wie bspw. Rübli oder Süsskartoffel empfohlen. Mach den ersten Brei doch selber und kauf den Minichef Brei sobald es mit dem Breiessen funktioniert.

Wir empfehlen dir den Menuplan und die Empfehlungen der SGE.

Ernährungsplan Säugling als PDF

Merkblatt Ernährung im ersten Lebensjahr als PDF

Warum habt ihr nur 200g Brei Gläser?

Aus Ressourcengründen können wir nicht zu viele Grössen anbieten. Darum haben wir uns für 200g entschieden. Je nach Hunger kannst du deinem Kind natürlich mehr oder weniger Brei geben. Das geöffnete Glas sollte innerhalb eines Tages konsumiert werden.

Was kann ich mit den Breiresten machen?

Geöffnet solltest du den Brei innerhalb eines Tages verfüttern. Breireste kannst du für fast alles brauchen😊. In die Pastasauce mixen, in einer Suppe verarbeiten, würzen und aufs Brot streichen – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Ab und zu posten wir auch eine Rezeptidee auf Facebook.

Wie lange ist der Brei haltbar?

Gekühlt sind unsere Brei 2 Wochen haltbar, da wir den Brei ohne Zusatzstoffe und Hitzepasteurisation herstellen.

Kann ich den Brei tiefkühlen?

Du kannst die Breie problemlos im Glas tiefkühlen und so länger aufbewahren (2-3 Monate). 

Achtung: Nicht 2 Mal tiefkühlen!

Warum macht ihr fast nur Gemüse & Protein Brei?

Wir konzentrieren uns auf den Brei mit Gemüse & Protein, weil du den Frucht & Getreide Brei ganz einfach und gesund selber machen kannst. Ein bis zwei Früchte, ein Löffel Flocken (z.B. Hafer), einmal gemixt und voilà, dein Frucht Brei ist fertig. Das mit dem Gemüse Brei ist etwas anspruchsvoller und zeitintensiver und genau da kommen wir dir als Experten zur Hilfe.

Warum kostet der Minichef Brei mehr als die Breie im Supermarktregal?

Minichef Breie werden aus der Region für die Region in kleinen Mengen hergestellt. Somit kann nicht von grossen Skaleneffekten profitiert werden. Die Kosten pro Brei setzen sich folgendermassen zusammen: 30% Warenkosten, 50% Lohnkosten (Minimallohn gemäss GAV), 20% Miete & weitere Aufwände (bspw. für Kommunikation & Marketing, Versicherungen, Bewilligungen, etc.). So bleibt dann am Schluss nicht mehr viel Gewinn übrig. Aber darum geht es auch nicht😊.

Wann ist Liefertag und bis wann muss ich bestellen?

Im Moment produzieren und liefern wir immer montags. Bestellungen für die neue Woche müssen bis am Donnerstag der vorherigen Woche (20:00 Uhr) bei uns eingegangen sein. 

 

Ich wohne nicht in Bern, kann ich euren Brei trotzdem beziehen?

Wir liefern momentan in der Stadt Bern und Agglomeration.

Unser Partner Riem Bio Hof hat unsere Breie auch in seinem Sortiment und deckt von Thun bis Bern viele Gemeinden ab. Mehr unter BIORIEM . Falls wir so immer noch nicht in deine Gegen liefern, lass es uns aber unbedingt wissen wo du wohnst, eventuell lässt sich ja etwas machen! 

 

Sind eure Breie auch wirklich hygienische einwandfrei?

Mit meinen (Christoph) 20 Jahren Gastroerfahrung, liegt mir sauberes Arbeiten quasi im Blut. Zudem werden unsere Breie in einer professionellen Gastroküche produziert. Selbstverständlich mussten wir ein Hygienekonzept einreichen, bevor wir überhaupt mit dem Produzieren beginnen konnten. Der Kantons-Chemiker nimmt seine Arbeit sehr genau. Auch werden wir regelmässig durch den Lebensmittelinspektor überprüft. Ebenfalls schicken wir auf regelmässiger Basis zufällig ausgewählte Breie ins Labor, welche auf Keime getestet werden.

Für die Kleinen nur das Beste!

IMPRESSUM - DATENSCHUTZ

FOLLOW US